„Mer looße üch nit allein”: Zuhause bleiben und trotzdem Karneval erleben

Katholischer Gottesdienst der G.K.G. Greesberger in St. Maria in der Kupfergasse
10. Februar 2021
Festkomitee: Rosenmontagszeitung erstmals mit digitalen Features ausgestattet
10. Februar 2021

Live-Stream an Weiberfastnacht macht’s möglich

Die kölschen Jecken müssen an Weiberfastnacht weder im Homeoffice noch in der Familie zu Hause auf kölsches Fastelovendsjeföhl verzichten. Als Höhepunkt der Spendenaktion „Mer looße üch nit allein“ bringen Top-Bands und Redner von 10.30 bis 17.00 Uhr Karnevalsstimmung kostenlos nach Hause. Gleich zu Beginn startet das Live-Streaming bei MagentaTV.de aus der LANXESSarena mit einem Knaller: Die „Bläck Fööss“ singen gemeinsam mit Wolfgang Niedecken „Drink doch eine met“. Danach präsentieren die Moderatoren Guido Cantz und Mirja Boes ein karnevalistisches Highlight nach dem anderen. Von Top-Stars wie den „Höhnern“ und „cat ballou“ über kölsche Bands wie „Domstürmer“, „Klüngelköpp“ und „Funky Marys“ bis hin zu Nachwuchsacts wie „Miljö“ oder „Rockemarieche“ – alle setzen sich für den Erfolg der Spendenaktion ein, die Bühnenarbeitern, Roadies und Fahrern, aber auch einzelnen Karnevalskünstlern, Tanzgruppen und Spielmannszügen zu Gute kommen soll. Ergänzt wird das musikalische Programm durch Redner wie Bernd Stelter, Martin Schopps und Ingrid Kühne sowie durch Interviews mit dem Kölner Dreigestirn, anderen Prominenten und Initiatoren der Aktion. Bislang wurden schon über € 400.000,00 gesammelt. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann unter www.koelsch-akademie.de/nitallein spenden oder per Charity-SMS an 44844 mit „Karneval5” oder „Karneval10” unkompliziert € 5,00 beziehungsweise € 10,00 von der Handyrechnung abbuchen lassen.

„Der Spendenmarathon ist der ideale Moment für alle, die den Kölner Karneval lieben, etwas an die Menschen ‚Hinter der Britz’ zurückzugeben”, so Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn. „Jeder Euro, der gespendet wird, kommt zu hundert Prozent den Härtefällen, die seit Monaten keine Einnahmen mehr haben, zugute. Wir merken, daß vielen Kölnern die Karnevalsveranstaltungen fehlen. An Weiberfastnacht kann man ein jeckes Programm mit sensationellen Künstlern live im Stream erleben – und vielleicht als Dankeschön ein paar Euro spenden.” Das Festkomitee hatte die Spendenaktion „Mer looße üch nit allein“ zusammen mit Deiters, der GO GmbH, Miao Records und der Stiftung SK Kultur ins Leben gerufen, und über hundert Bands, Redner, Karnevalsgesellschaften, Unternehmen und Organisationen sowie natürlich Prominente wie Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Wolfgang Bosbach oder Bettina Böttinger engagieren sich für das Projekt.

Ablauf des Spendenmarathons an Weiberfastnacht

10.30 – 10.33 Uhr    Beginn und Anmoderation Mirja Boes und Guido Cantz
10.34 – 10.37 Uhr    Video „Do bes net allein”
10.39 – 10.55 Uhr    „Bläck Fööss“ mit Wolfgang Niedecken
11.00 – 11.04 Uhr    „Mo-Torre“s
11.04 – 11.10 Uhr    Talk Micky Brühl und Fabian Kronbach
11.10 – 11.14 Uhr    „Kempes Feinest“
11.19 – 11.22 Uhr    „Cöllner“
11.24 – 11.26 Uhr    Video-Botschaft der Schirmherren (Oberbürgermeisterin Henriette Reker, WolfgAng Bosbach, .Dominik Schönenborn, Bettina Böttinger, Guido Cantz, Christoph Kuckelkorn)
11.27 – 11.30 Uhr    „Rockemarieche“
11.35 – 11.40 Uhr    Talk Hendrik Biergans, Prof. Dr. Gerhard Wiesmüller, Björn Lindert
11.40 – 11.48 Uhr    „Domstürmer“
11.48 – 11.51 Uhr    Talk Micky Nauber
11.52 – 11.55 Uhr    „King Loui“
11.56 – 12.00 Uhr    Kölner Dreigestirn
12.01 – 12.04 Uhr    Marita Köllner
12.07 – 12.11 Uhr    „Druckluft“
12.12 – 12.19 Uhr    Talk Dave Davies und Jürgen Beckers
12.20 – 12.24 Uhr    „Drummerholics“
12.25 – 12.33 Uhr    Talk Dave Davies und Jürgen Beckers
12.34 – 12.37 Uhr    „Pläsier“
12.37 – 12.40 Uhr    Talk Aaron Knappstein (Kölsche Kippa Köpp)
12.42 – 12.46 Uhr    Talk Norbert Hinwegen mit Scheckübergabe
12.47 – 12.51 Uhr   „Bohei“
12.53 – 12.55 Uhr    Video-Botschaft Achim Laschet
12.55 – 13.00 Uhr    „Räuber“
13.00 – 13.03 Uhr    Talk Wolfgang Bache und Kurt Feller (Pandemie-betroffene Künstler)
13.04 – 13.05 Uhr    Talk Otto Hoffer und Spendenübergabe
13.06 – 13.13 Uhr    „Stadtrand“
13.16 – 13.26 Uhr   Talk Jupp Menth, Philipp Godart und Wicky Junggeburth
13.27 – 13.38 Uhr    „Höhner“
13.39 – 13.43 Uhr    Talk Henning Krautmacher
13.44 – 13.46 Uhr    „Kuhl un de Gäng“
13.47 – 13.49 Uhr    Talk Wolfgang Bosbach
13.50 – 13.51 Uhr    Talk Thomas Heinen (Löstige Paulaner) mit Spendenübergabe
13.52 – 13.55 Uhr    Biggi Wanninger
13.56 – 13.59 Uhr    Talk Biggi Wanninger
14.00 – 14.11 Uhr    „cat ballou“
14.12 – 14.16 Uhr    Talk „cat ballou“
14.17 – 14.26 Uhr    Talk Martin Schoppe und Ingrid Kühne
14.31 – 14.35 Uhr    Torben Klein
14.35 – 14.40 Uhr    Talk Herbert Geiss, Horst Müller und Christoph Kuckelkorn (Initiatoren der Aktion „Mer Looße üch nit allein”)
14.40 – 14.43 Uhr    „Funky Marys“
14.44 – 14.48 Uhr    Talk Herbert Geiss, Horst Müller und Christoph Kuckelkorn (Initiatoren der Aktion „Mer looße üch nit allein”)
14.49 – 14.52 Uhr    „Lupo“
14.53 – 14.57 Uhr    Talk mit Tom Gerhardt
14.58 – 15.09 Uhr    „Miljö“
15.10 – 15.13 Uhr    Volker Weininger
15.14 – 15.18 Uhr    Talk Volker Weininger und Willibert Pauels
15.19 – 15.22 Uhr    Mirja Boes
15.23 – 15.28 Uhr    Talk Volker Weininger und Willibert Pauels
15.29 – 15.32 Uhr    „Eldorado“
15.33 – 15.37 Uhr   Video-Grußbotschaft Markus Krebs
15.38 – 15.41 Uhr    „Boore“
15.42 – 15.44 Uhr    Scheckübergabe Kölner Traditionskorps
15.47 – 15.49 Uhr    Talk Bernd Stelter
15.50 – 15.51 Uhr    Video „Das einsame Tanzpaar“
15.52 – 15.56 Uhr    Talk Bernd Stelter
15.57 – 16.00 Uhr    „Fiasko“
16.01 – 16.03 Uhr    Talk mit Stefan Löcher
16.05 – 16.09 Uhr   Giovanni Zarrella
16.12 – 16.20 Uhr    Stefan Knittler
16.22 – 16.29 Uhr    „Planschemalöör“
16.30 – 16.38 Uhr    Talk Jörg Paul Weber, Thomas Cüpper
16.39 – 16.50 Uhr    „Klüngelköpp“
16.54 – 16.57 Uhr    Michael Kuhl
16.58 – 17.00 uhr    Video „Do bes net allein”

Quelle und Grafiken: Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e.V.

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken