Festkomitee: Rosenmontagszug 2020 nicht in Gefahr – Teile der Schull- un Veedelszöch gehen mit

Polizei Köln: Karnevalsfreitag und -samstag in Köln und Leverkusen – Vorläufige Einsatzzahlen
23. Februar 2020
Die Akademie: Die Castings 2020 beginnen
23. Februar 2020

Nach einem stürmischen Wochenende gibt es hier ein umfassendes Update zu der aktuellen Lage in Köln. Aufgrund der Wetterlage sind die Schull- un Veedelszöch kurzfristig abgesagt worden. Durch den starken Wind lösten sich immer wieder Verkleidungen und ragten in den Zugweg. Um alle Teilnehmenden und alle Jecken am Zugweg zu schützen, können die Zöch leider nicht stattfinden. Nach aktueller Wetterprognose ist der Rosenmontagszug nicht gefährdet. Und dann wird ein Teil der Schull- un Veedelszöch mit dabei sein! Zugleiter Holger Kirsch hat aus jeder Schule und jeder Veedelsgruppe zwei Teilnehmer eingeladen, gemeinsam werden alle Vertreter eine Gruppe im Zoch stellen. Je eine Gruppe der Schulen und Veedelsvereine ist im Rosenmontagszug komplett zu sehen – diese Plätze wurden ausgelost. Die Gewinner: die KGS Kapitelstraße und der Stammdesch Kölsche Sonnenkinder.

Auf Einladung des Festkomitees und der Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums wird es darüber hinaus im Frühjahr ein buntes Fest für alle Teilnehmer der Schull- un Veedelszöch geben.

Die Schull- un Veedelszöch haben zirka 7.000 angemeldete Teilnehmer mit zirka 100 Gruppen. Logistisch und organisatorisch ist es nicht möglich, diese kurzfristig in den Kölner Rosenmontagszug zu integrieren, zumal dieser mit zirka 12.000 Teilnehmern bereits seine maximale Kapazität erreicht hat.

Quelle und Foto: Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e.V.

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken