Bürgergarde und Nippeser Bürgerwehr überraschen Kölns Jecken am 1. April mit aktuellen News

Typisch Kölsch 1/2018
23. März 2018
KG Treuer Husar: Kommandantur bestätigt und Scheck übergeben
6. April 2018

Bürgergarde „blau-gold“: Marine-Corps nun mit eigenem Festwagen im Rosenmontagszug

Der Präsident der Bürgergarde Markus Wallpott übergab am vergangenen Wochenende den neuen Festwagen an den Chef des Marine-Corps Kapitänsleutnant Oliver Hölken. „Ich freue mich, daß die jahrelange harte Arbeit der Matrosen nun auch durch die Teilnahme am Rosenmontagszug entsprechend gewürdigt wird und bin sehr stolz auf meine Mannschaft“ erklärte der sichtlich gerührte Skipper.

Der Präsident fügte hinzu: „Wir als Bürgergarde freuen uns, als einziges Traditionskorps im Kölner Karneval über ein eigenes Marine-Corps zu verfügen und unterstreichen damit die Tradition der Stadt Köln als alte Hanse-Stadt. Um der Bedeutung dieses neuen Korpsteil Rechnung zu tragen, wird sich der Festwagen direkt vor dem Präsidentenwagen in den närrischen Lindwurm einreihen. Wir freuen uns mit den stolzen Matrosen und ihrem Kapitän, gratulieren ganz herzlich zu dieser Ehrung und wünschen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.“

Quelle und Foto: https://www.facebook.com/Buergergarde.blau.gold/photos/a.266160850173054.62680.119568204832320/1492212330901227/?type=3&theater

 

Kölner Dreigestirn 2018: „Wir machen‘s noch mal!“

Bei einer Pressekonferenz, gestern am 31. März 2018, hat es der Präsident des Festkomitees Christoph Kuckelkorn offiziell bestätigt: „Wir waren so begeistert von den Dreien, daß wir ihnen das noch einmal angeboten haben.“

Von wegen weibliches Dreigestirn! Auch neuer alter „Prinz Michael II.“ bestätigt: „Ich kann es kaum erwarten mich wieder in die Strumpfhosen zu quetschen.“

Session 2018/2019 kann kommen. Alaaf!

Quelle und Foto: https://www.facebook.com/agenturahrens/?hc_ref=ARTnbFuCCPbInhbK1__MZz57PUXPzhwQDvLMCuqVquW89JYpUanYYv8ZJwB9BI-loto

 

Außerdem berichtete www.jeckes.net mit ihrer heutigen Schlagzeile: „Karnevals-Bombe: Wird Dreigestirn weiblich?“, daß dem Kölner Karneval ein echter Hammer im Haus steht.

So hat Jeckes.NET als Karnevalsplattform für Köln und das Rheinland aus gut unterrichteter Quelle erfahren, das das Festkomitee Kölner Karneval nach ihrer letzten Vorstandssitzung an Gründonnerstag fast einmalig beschlossen hat in der kommenden Session 2019 als Zeichen für Gleichstellung und gegen Diskriminierung setzten möchte

Gemeint sei hiermit, daß die Männerdomäne im Kölner Karneval fällt, da am 11. Januar 2019 im Gürzenich erstmals in der 196jährigen tradierten Geschichte ein weibliche Dreigestirn mit einer Prinzessin, einer Bäuerin und einer wirklich weiblichen Jungfrau proklamiert wird

Welche Kölner Gesellschaft bereit seien soll, statt gestandenen Herren jecke Wiever als Protagonistinnen zur Verfügung stellen zu wollen ist noch unbekannt. Erste Namen kursieren allerdings bereits vorstandsintern, außerdem soll auch ein Mitglied des Vorstandes zurückgetreten sein, da nicht alle männlichen Mitglieder des FK mit der Idee konform gehen.

Zudem berichtet Jeckes.NET, daß von Unbekannten unter dieser Adresse (klick!) eine Petition gegen die Installation eines weiblichen Kölner Dreigestirns ins Internet gestellt wurde, die hierfür noch um Unterstützer hierfür sucht.

Damit bald der Name der Gesellschaft und der Damen bekannt werden, versichert die Karnevalsplattform die dies aufgedeckt hat: Jeckes.NET bleibt dran!

Quelle: https://www.jeckes.net/2018/04/01/karnevals-bombe-dreigestirn-wird-weiblich/

 

typischkölsch.de wünscht trotz der brandaktuellen Meldungen der beiden Kölner Traditionskorps und der Hammernachricht zum Thema eines weiblichen Dreigestirns, dennoch allen Leserinnen und Lesern frohe Osterfeiertage und einen 1. April und das die alten Traditionen auch weiterhin Bestand haben!

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken