KG Blau-Rot sorgte mit Mädchensitzung für entspannenden Sonntagnachmittag für jecke Wiever

Bürgeragrde „blau-gold“ erholte sich nach Regimentsmesse op Kölsch und Wagentaufe bei Herrensitzung
7. Januar 2018
Sessionsorden WDR – Westdeutscher Rundfunk Köln
7. Januar 2018

-hgj/nj- Während in vielen Sälen Kölns die Herrenfrühschoppen und -sitzungen über die Bühnen gingen, beschäftigte die KG Blau-Rot im Kristallsaal deren Damen, damit der Sonntag ohne ihre geliebten Männer, Freunde und Lebensabschnittsgefährten nicht trist und öde bleibt.

Hier begrüßte nach dem Aufzug zum Elferratsgestühl Frank Klever über 1.300 Damen, die überwiegend Stammgäste sind. So die Kölsche Madämcher mit über 30 Personen, die Damen der KG UHU, der Dellbröcker Pirate, der KKG Stromlose Ader und der Hellenthaler Hühner, als Freundinnen der Präsidentengattin Helga.

Den Aufgalopp überließ Literat Hans Kolvenbach der Tanzgruppe „Wahner Wibbelstetze“, die sich durch spritzige Choreographien, mitreißender Musik und Tänzen mit akrobatischen Elementen und Hebefiguren auszeichnen. Damit die Mädcher, Wiever und Mamsellcher auch Bescheid wußten, wo sie im Kristallsaal hinmüssen wenn sie müssen, erklärte der freundlichte Toilettenmann auf Kölner Bühnen „Motombo Umbokko“ (Dave Davis) den Damen wo es lang geht.

Mit den beiden Bands „Paveier“ und den „Höhner“ hatte Literat Hans Kolvenbach genau die Musik bestellt, die die Mädchen zum Abschluß der ersten Abteilung hören wollten. Hierzu gehörte auch Comedian Wolfgang Trepper, der passend zu den weiblichen Gästen sein Handtäschchen, aber auch jede Menge Humor mitgebracht hatte.

Nach der Pause glänzte dann nicht nur die karnevalistische Dekoration im Bühnenraum, sondern auch die zehn Elferratsdamen weiter, die durch den Senat der Gesellschaft mit neuen Outfits ausgestattet wurden und durch den nicht mehr so festem Stoff mehr Bewegungsfreiheit beim stundenlangen schunkeln und bewegen geben.

Bis auf den Besuch des Kölner Dreigestirns und der Show des „Heddemer Dreigestirns“, verlief der zweite Teil der gelungenen wie kurzweiligen blau-roten Mädchensitzung musikalisch wobei „cat ballou“, „Brings“ und zu guter Letzt die „Bläck Fööss“ die Garanten der zweiten Abteilung waren.

Quelle (Text): © 2018 Hans-Georg „Schosch“ und Niklas Jäckel/typischkölsch.de; (Foto/s): Hans-Georg „Schosch“ und Niklas Jäckel/typischkölsch.de sowie Niki Siegenbruck
Abdruck nur gegen Honorar und Beleg
Mehr von
typischkölsch.de unter http://typischkoelsch.cologne/ und https://facebook.com/typischkoelschkoeln/?ref=hl !!!

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken