Rote Funken trauern um ihren ehemaligen Literaten und Weggefährten Wolfgang Meier

K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V. startet mit neuem Schwung in die Session
28. November 2018
Sessionsorden Kölsche Funken rut-wieß vun 1823 e.V.
29. November 2018

Wolfgang Meier

* 9. Dezember 1953 – † 14. November 2018

General, Ehrenmitglied und Senator der

Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e.V.

 

Leev Funkefründe,

e treu Funkehätz hät opjehüürt zo schlage.

Unser aktiver General, Ehrenmitglied und Senator Wolfgang Meier, Funken-Spitzname „Nüselche“, ist am 14. November 2018 für immer von uns gegangen. Wir haben ihn heute zusammen mit seiner Familie und vielen Freunden auf dem „Melaten-Friedhof“ auf seinem letzten Weg begleitet.

„Nüselche“ wurde im Januar 1978, vor 40 Jahren, als aktiver Funk vereidigt. Von 1998 bis Aschermittwoch 2011 wirkte er als Literat der Roten Funken und gestaltete so über viele Jahre das Bühnenprogramm der Funken und des Kölner Karnevals auf seine unnachahmliche herzliche Weise.

Leev „Nüselche“, do wors nit nor ne stolze Rude Funk, do bes uns all och e Vorbeld. Minsche, die op d´r Bühn stonn, weede vum Scheinwerferleech aanjestrahlt. Dat Leech wors un blievs emmer do. Ding Leech bliev met d´r Erenn´rung an uns jemeinsam Zigg. Mer weede dich nit verjesse.

„Wä treu jedeent als Funk op Äde
un met uns jing en Freud un Leid,
dä weet niemols verjesse weede,
Jott trüß Dich en d’r Iwigkeit.“

För et Schmölzje vun de Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e.V., de Kölsche Karneval un all Fründe

Heinz-Günther Hunold

Präsident und Kommandant

 

Die Beisetzung fand am heutigen Tag (29. November 2018) unter großer Anteilnahme auf dem Friedhof Melaten im Ehrengrab der roten Funken statt.

Quelle: (Nachruf und Foto) Kölsche Funken rut-wieß vun 1823 e.V.

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken